Dr. R. Wiessner

Dr. med. Reinhard Wiessner

Facharzt für Allgemeinmedizin
Facharzt für Anästhesiologie

Spezielle Schmerztherapie
Chirotherapie
Notfallmedizin

Deutsch / Englisch

Hinweis:
Seit 2015 hat Dr. Wiessner aus gesundheitlichen Gründen nur noch einen hälftigen Versorgungsauftrag. 
Diesen erfüllt er im Schwerpunkt als Schmerztherapeut. 

Eine hausärztliche Versorgung wird nur noch nach Rücksprache mit Dr. Wiessner übernommen.
Akute Erkrankungen und Notfälle sind hiervon ausgenommen.

Leistungen

Allgemeines
Bei jeder Erkrankung ist grundsätzlich die Vorgeschichte (Anamnese) und körperliche Untersuchung die Basis für weitere diagnostische und therapeutische Entscheidungen.
Vieles lässt sich schnell klären und manchmal braucht der Arzt ausreichend Zeit. Für technische Untersuchungen, zeitintensive Beratung oder Vorsorge bitten wir deshalb immer einen Termin mit uns zu vereinbaren.
Laboruntersuchungen werden nach Art und Umfang immer durch den Arzt festgelegt und erfordern ebenfalls einen Termin.

Nicht alle Leistungen in der Arztpraxis sind Bestandteil der gesetzlichen Krankenversichung (GKV). Sollten Sie eine Leistung selbst bezahlen müssen spricht man von individuellen Gesundheitsleitungen (IGeL). Hierzu gehören Tauglichkeitsuntersuchungen, Atteste, private Bescheinigungen, aber auch kosmetische oder nicht notwendige Behandlungen (z.B. Ultraschalluntersuchungen auf Wunsch des Patienten).

Technische Untersuchungen
EKG / LZ-EKG / Belastungs-EKG (Ergometrie)
LZ-RR (Langzeit-Blutdruckmessung) in Kooperation mit Dr. K. Bellut, Montabaur
Spirometrie / -graphie (Lungenfunktionsprüfung)
Sonographie des Abdomen (Bauchorgane)
Sonographie des Urogenital-Traktes (Niere und Genitalorgane)
Sonographie der Thoraxorgane

Vorsorge-Untersuchungen
Gesundheitsuntersuchung / Check-Up (ab 18. Lebensjahr)
Krebsvorsorge für Männer (ab 45. LJ) und Frauen (ab 19. LJ)
Jugendarbeitsschutzuntersuchung

Weitere Leistungen
Tauchtauglichkeit (nach GTÜM) - keine Kassenleistung
(Reise-) Impfungen
Spezielle Schmerztherapie
Chirotherapie (Manuelle Therapie)
Labor-Untersuchungen

Spezielle Schmerztherapie

Die Versorgung chronischer schmerzkranker Patienten, aber auch die Behandlung starker akuter Schmerzen ist die Aufgabe der speziellen Schmerztherapie. 
Bei chronischen Schmerzen leidet der Patient mindestens 3 Monate dauernd oder wiederkehrend unter Schmerzen.
Dies kann bei einer Vielzahl von Erkrankungen aber auch ohne erkennbare Ursache vorkommen.

Chronische Schmerzen sind eine individuelle Wahrnehmung und unterscheiden sich beim einzelnen Menschen in ihren Auswirkungen, bzw. Wechselwirkungen auf Körper, Seele und soziales Leben.
Schmerztherapeuten sprechen vom "bio-psycho-sozialen" Modell der chronischen Schmerzkrankheit.

Eine ganzheitliche Betrachtungsweise ist für eine erfolgreiche Behandlung notwendig und macht eine Kombination von verschiedenen Behandlungsformen erforderlich.
Das Einbeziehen verschiedener medizinischer Fachgebiete sowie die Zusammenarbeit mit Psychotherapeuten und Physiotherapeuten nennt man einen multimodalen Behandlungsansatz.

Auch wenn bei vielen Patienten keine Schmerzfreiheit erreicht werden kann, ist eine Verbesserung der Lebensqualität doch fast immer möglich.
Dabei bedeutet Lebensqualität mehr als die "Abwesenheit von Schmerz". So sind hier die Möglichkeiten zur Selbsthilfe, Unterstützung von Selbstheilungskräften, Vermeiden von Nebenwirkungen einer Therapie und eine wiederhergestellte Lebensfreude im Ergebnis oftmals wichtiger als die reine Schmerzlinderung.

Für die fachgerechte Erfassung Ihrer Beschwerden benötigt der Schmerztherapeut ausreichend Zeit. Oft haben Sie schon vorher viele Ärzte verschiedener Fachrichtungen aufgesucht und es sind Befunde über vorangegangene Diagnostik und Behandlungen vorhanden. Nicht selten existieren weitere Erkrankungen, die nicht unmittelbar mit Ihren Schmerzen zu tun haben und Sie müssen regelmäßig Medikamente einnehmen.

Aus diesem Grund planen wir für den ersten Termin mindestens 50 Minuten ein.
Durch eine entsprechende Vorbereitung auf den Termin können Sie uns helfen, die Zeit effektiv in Ihrem Sinne zu nutzen.
Bitte berücksichtigen Sie, dass ein solch zeitintensiver Termin nicht immer zeitnah zu realisieren ist. Bei akuten oder sehr starken Schmerzen können wir Ihnen im Einzelfall einen kürzeren Termin vor der eigentlichen Schmerzerstanamnese anbieten.

Bitte sprechen Sie unsere Mitarbeiterin bei der telefonischen Kontaktaufnahme darauf an.
Manchmal kann auch eine telefonische Rücksprache mit Ihrem Hausarzt schon hilfreich sein und helfen, die Wartezeit zu überbrücken. Bitte weisen Sie diesen auf diese Möglichkeit hin!

Im Folgenden bieten wir die notwendigen Unterlagen zur Vorbereitung auf Ihren Termin als sog. PDF-Dokumente an.
Bitte drucken Sie sich die notwendigen Dokumente aus und bringen diese ausgefüllt zum Termin mit.
Als Alternative bieten wir Ihnen auch an, diese ausgefüllt an unsere Praxis zu senden, damit wir nach Prüfung der Unterlagen vielleicht einen früheren Termin
anbieten können.

Formulare für die Schmerztherapie:

Chirotherapie

Die Behandlung reversibler funktioneller Störungen des Bewegungsapparates und der Gelenke (Blockierungen) mittels bestimmter Handgriffe. Diese Blockierungen kommen typischerweise in Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule vor. Es können aber auch die Ileosakralfugen (ISG) oder Extremitätengelenke betroffen sein.
Leitsymptom sind bewegungs- und/oder haltungsabhängige Schmerzen der betroffenen Region.

Eine sorgfältige Diagnosestellung als unbedingte Voraussetzung und die Durchführung der chirotherapeutischen Behandlung nach den Grundsätzen der "sanften" Manipulation ermöglicht eine schmerzfreie und nebenwirkungsarme Therapie.

Zur korrekten Darstellung verwenden Sie bitte einen aktuellen Internetbrowser.

Für die Inhalte dieser Webseite ist Dr. Wiessner verantwortlich.
2020 - DW